salamander

Kummertag für Pferd, Hund und andere Tiere am 19.8.2017 auf dem Hankenhof

Auch nach dem  Tod  von Tamme erreichen  uns nach wie vor sehr viele Anfragen von  Hunde- und Pferdebesitzern, ob wir weiterhin helfen  können, da sie mit den Problematiken ihrer Tiere nicht weiter kommen.Das zeigt uns deutlich, welche große Lücke Tamme hinterlassen hat.

Pferdebesitzern wird bereits seit geraumer Zeit durch eine ganzheitliche Behandlung geholfen, da Carmen bereits auch in der Vergangenheit vielfach zu Hause aktiv war, wenn Tamme auf seinen langen Reisen unterwegs war und eigene oder Kundenpferde Hilfe  brauchten.

Sie hat ihre Arbeit durch viele Fortbildungen weiter verfeinert und hilft im Rahmen eines ganzheitlichen Konzeptes zu dem u.a. die körperliche- und Ganganalyse (nach dem 20 jährigen Konzept BARS – Balance  Reit-System, hier Balance-Longe),  die Analyse von Faszien/Muskeln und selbstverständlich der Checks von Maul (Schleimhäute/Zähne,

Hufe/Beschlag und des Zubehörs (Sattel/Trense) genauso dazu gehört, wie in der Vergangenheit auch.

Speziell die Hufbalance, in korrekter Statik unter Berücksichtigung des Hufstandes, der Gelenke und Achsen, sowie das Exterieur und die Bewegungsmechanik des jeweiligen Pferdes, die maßgeblich mit die Stützpfeiler des gesamten Tragerahmes des Pferdes sind, ist Carmen sehr wichtig. Hier hat sie in 14 Jahren enger Zusammenarbeit mit dem Schmiedemeister und Freund von Tamme (die beiden sind seinerzeit 8 Jahren zusammen auf Tour gewesen) ihr Auge verfeinert und gibt fachkompetent Tipps (siehe auch Kabel 1 um 20.15h – Tamme forever – Neues vom Hankenhof – Folge 6 am 14.03.2017)

Neben gezielter Analyse und Behandlungen helfen hier der ganzheitliche Ansatz zum Konzept Balance von Pferd &Reiter mit dem BARS – Balance Reit-System (seit 1997) und dem entsprechenden Aufbau dazu genauso, wie die Möglichkeiten in der Pferde REHA mit u.a. Aquatraining, Training der Tiefenmuskulatur und Pferdesauna.

Ganzheitliche Konzepte gibt es für den Aufbau von Reit- und Renn-, sowie Voltigierpferden, ebenso für den Aufbau des Pferderückens - auch bei Kissing Spines und Ataxie (wird jeweils im Einzelfall zuvor – bei Kissing Spines grundsätzlich – auch röntgenologisch - abgeklärt).

Es gilt immer – wo erforderlich – die gemeinsame Arbeit mit dem Tierarzt, der seit Jahren zum festen Team des Hankenhofes gehört, da auch er über den Tellerrand schaut.

Bei der Behandlung von Hunden arbeiten wir derzeit mit der sympathischen Tierärztin Annika Vogel. Sie hat eine Zusatzausbildung in Chiropraktik und ist u.a.auf die Bewegung von Hunden spezialisiert.

Nach einigen Einzelbehandlungen und einem sehr gelungenen Kummertag am 29.4.2017 werden wir mit Annika Vogel am

19. August 2017 einen Kummertag  auf dem Hankenhof

organisieren. Andere Tiere behandeln wir dabei gern auf vorherige Anfrage!

Hier geht es zur Anmeldung

 

Wir behandeln Pferde und Hunde ganzheitlich. Es werden Informationen u.a. auch zur Ernährung abgefragt und bei Bedarf auch Tipps mitgegeben.

Für Pferde wird es im Gesundheit-Shop entsprechende Angebote geben – nach dem Motto „Zurück zur Natur“. Vielen Pferden werden zu viele verschiedene Futtermittel angeboten. Vieles kann ein Pferd futtertechnisch nicht umsetzen. Es kommt zu Disbalancen im Magen-Darm-Trakt mit u.a. Übersäuerungen, was sich häufig über den Magen und die Haut zeigt.

Zur Frischfleischfütterung für Hunde wird es auch ein passendes Angebot in Zukunft geben. Hier sind wir in Gesprächen mit diversen Anbietern, um das Fütterungskonzept, was Tamme jahrelang empfohlen hat und mit unseren Hunden seit Jahren praktiziert wird auch vor Ort und Online anbieten zu können.